Werte Gartenfreundinnen, werte Gartenfreunde,

hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass es verboten ist Abfälle und behandeltes Holz zu verbrennen.

Laut der sächs. Polizeiverordnung und div. Vereinsunterlagen ist es verboten Gartenabfälle, Grünschnitt, Laub, Unrat, mit Anstrichen versehenes Holz, Dachpappe, Plastik, Autoreifen usw. zu verbrennen.

Gestattet ist die Nutzung von Feuerschalen, Feuerkörben und Keramiköfen.

In diesen darf handelsübliches und unbehandeltes Holz verbrannt werden, hierbei ist auf andere Pächter Rücksicht zu nehmen, dass keine Belästigung durch Rauch und Geruch entsteht.

Verboten sind Feuertonnen, Grillkamine und offene Feuerstellen.

Ab Waldbrandstufe „IV“ ist jegliche Art von offenen Feuern untersagt !

Bei Verstößen wird Anzeige erstattet und der Vorstand kann und wird geeignete Maßnahmen, wegen Nichteinhaltung des Pachtvertrages und der Bestimmungen des Vereins, einleiten.

offenes Feuer